banner_grau.gif

staggenborg die apotheke

  • Apotheker Bernhard Ebbert e.Kfm.
  • Andreas-Clausen-Str. 2
  • 25813 Husum

Nieren und Harnwege

Blasenentzündungen sind vor allem bei Frauen häufig. Hier erfahren Sie mehr über Nierenerkrankungen sowie Infektionen und Krankheiten der Harnwege
aktualisiert am 13.03.2017

Der Urin gelangt aus den beiden Nieren über die Harnleiter in die Blase

W&B/Jörg Kühn

Die Nieren sind unser Ausscheidungsorgan. Sie filtern Abfallstoffe aus dem Blut, die mit dem Harn ausgeschieden werden. Die Nieren bilden außerdem das Hormon Erythropoetin. Es lässt im Knochenmark rote Blutkörperchen entstehen. Zudem spielen die Nieren eine wichtige Rolle in der Steuerung unseres Salz- und Flüssigkeitshaushaltes.

Video: Hier befinden sich die Nieren

Getty Images/Science Photo Library

Harnwege bei der Frau

W&B/Szczesny

Der in den Nieren gebildete Urin gelangt durch die Harnleiter (Ureter) in die Blase. Aus der Blase hinaus führt die Harnröhre (Urethra), die bei der Frau aus anatomischen Gründen wesentlich kürzer als beim Mann ist. Dies ist einer der Faktoren, die dazu führen, dass Frauen eher an Entzündungen der Harnwege leiden. Denn über die kurze Harnröhre können Keime leichter in die Blase gelangen und dort Blasenentzündung auslösen.

 

Harnwege beim Mann

W&B/Szczesny

Bei Nierenerkrankungen kann die Funktion der Nieren gestört sein. Flüssigkeit und Abfallstoffe werden dann nicht mehr so gut ausgeschieden. Zunächst merken Betroffene oft lange Zeit nichts davon. Ab einem gewissen Schädigungsgrad bleibt nur noch eine Blutwäsche (Dialyse) oder eine Nierentransplantation. Wie Sie vorbeugen und woran Sie Schäden erkennen.

Diagnosemethoden

Albumintest

Nierenwerte: Maß für die Nierenfunktion »

Ob die Nieren gut funktionieren, kann der Arzt unter anderem durch eine Bestimmung der "Nierenwerte" im Blut erkennen »

Niere (Schematische Darstellung)

Kreatinin: Abbauprodukt des Kreatins »

Wenn die Nierenfunktion eingeschränkt ist, steigt der Kreatininwert im Blut, der wichtigste Wert für die Nierenfunktion »

Albumintest

Proteinurie: Eiweiße im Urin »

Von einer Proteinurie spricht man, wenn Eiweiße (Proteine) im Urin nachgewiesen werden »

Zystoskopie (Blasenspiegelung)

Wie funktioniert eine Blasenspiegelung? »

Bei der Blasenspiegelung untersucht der Arzt die Harnwege mit einem speziellen Untersuchungsgerät »



Bildnachweis: W&B/Bert Bostelmann, W&B/Dr. Ulrike Möhle, W&B/Shutterstock, W&B/Szczesny, W&B/Jörg Kühn, W&B/Deniz Saylan, Getty Images/Science Photo Library

Lesen Sie auch:

Wie Sie einer Nierenschwäche vorbeugen »

Die Funktion der Nieren lässt oft unbemerkt und schleichend nach. Bestimmte Warnzeichen und Labortests helfen, eine Nierenschwäche frühzeitig zu entdecken »

Diabetes und Niere

Rückenschmerzen

Nephropathie durch Diabetes: Schützen Sie Ihre Nieren!

Nierenschäden gelten als die zweithäufigste Folgekrankheit des Diabetes. Erhöhter Blutzucker und Blutdruck sind die Hauptursachen. Nur wenn die diabetische Nephropathie früh erkannt wird, ist eine Heilung möglich  »

Interview

Video: Verdacht auf Nierenkrebs, was nun?

Nierenzellkrebs macht oft lange keine Beschwerden. Häufig wird er rein zufällig bei einer Ultraschalluntersuchung entdeckt. Wie Ärzte diesen Krebs diagnostizieren und behandeln »

Alle Spezials

Alle Spezials im Überblick

Unsere Spezials informieren ausführlich und kompetent – von A wie Augen bis Z wie Zahngesundheit  »

Partnersuche im Internet

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages